Vorschläge
View all results

IT'S MORE THAN JUST OIL. IT'S LIQUID ENGINEERING.

  1. STARTSEITE
  2. TECHNOLOGIE & INNOVATION
  3. MOTORSPORT
  4. PARTNER IM MOTORSPORT

CASTROL PARTNER IM MOTORSPORT

Seit 1906 hat unser Unternehmen eine Leidenschaft für Pionierleistungen und Rekordversuche entwickelt und unterstützt diese an Land, zu Wasser und in der Luft. Heute sponsern wir einige der weltweit erfolgreichsten Motorsportteams.

Castrol Partner im Motorsport

Die Ziellinie ist erst der Anfang

Der Motorsport war schon immer das Herzstück der geschäftlichen Erfolge von Castrol. Wir beliefern aber nicht nur Rennteams, sondern stehen unseren Partnern bei der gemeinsamen Suche nach mehr Leistung zur Seite.

 

Wir arbeiten mit Teams und Ingenieuren zusammen, damit Castrol Produkte als ebenso wichtig betrachtet werden wie jede andere Schlüsselkomponente in einem Fahrzeug auf der Rennstrecke. 

Renault F1® Team

Renault F1® Team

Die Formel 1 ist die ultimative Teststrecke. Sie gilt als die Königsdisziplin im Motorsport, sorgt weltweit für Begeisterung und ist hart umkämpft. Genau deshalb ist sie für Hersteller die ideale Umgebung, um technische Innovationen vorzustellen.

 

Dieses Streben nach Spitzenleistungen ist zugleich die Inspiration für die Partnerschaft von Castrol mit dem Renault F1® Team. Gemeinsam streben wir danach, uns selbst gegen härteste Wettbewerber durchzusetzen.

 

Die modernen Formel-1-Motoren sind unglaublich hochentwickelt. In jedem Rennwagen dürfen pro Saison, die über 21 Rennen geht, nur drei Hybrideinheiten mit Turbolader und 1600 ccm eingesetzt werden. Die internen Verbrennungseinheiten liefern dabei 15.000 U/Min und über 700 PS. In einem Umfeld, in dem Millisekunden über Erfolg und Misserfolg entscheiden, sind daher selbst geringfügige Verbesserungen besonders wichtig.

 

Ein Team aus engagierten Technikern von Castrol ist in das Renault F1® Team eingebunden. Sie arbeiten gemeinsam an der Entwicklung maßgeschneiderter Schmierstoffe mit extrem niedriger Viskosität, wie zum Beispiel Castrol EDGE SUPERCAR, die leistungsstark genug sein müssen, um die Motoren vor den unglaublichen Kräften zu schützen, denen sie während eines Rennens ausgesetzt sind, und gleichzeitig die Reibung zu reduzieren, die zu Leistungseinbußen führt.

 

Sobald sich das Öl im RS19 befindet, steht Castrol an der Strecke bereit, um die Leistung zu analysieren, die Qualitätskontrolle zu leiten und den Zustand der Motorenkomponenten zu überwachen.

 

Dank dieser Einblicke können wir Schmierstoffe für Ihr Fahrzeug entwickeln und zugleich das Renault F1® Team bei seinen Bemühungen unterstützen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen.  

Castrol ist ein hervorragender Partner und großartiger Wegbereiter. Er ist für das, was wir tun müssen, um Rennen zu gewinnen und Punkte zu sammeln, von entscheidender Bedeutung. Die Motor- und Getriebeschmierung trägt erheblich zur Leistung bei, und die Unterstützung an der Rennstrecke ist wichtig, da sie uns umgehend Einblicke liefert, wie die Motoren auf die Rennbedingungen reagieren.Nick ChesterRenault F1® Team, Chassis Technical Director

LCR Honda Castrol

Honda

Schon seit dem allerersten Isle of Man TT im Jahr 1907 ist Castrol an der Spitze des Motorradrennsports präsent. Im Laufe der Jahre haben viele der berühmtesten Gewinner des Rennens Motoröl von Castrol verwendet.

 

Castrol hat bereits in den ruhmreichen 1950er Jahren von Norton und Gilera bis hin zum Beginn der außergewöhnlichen Geschäftsbeziehung mit Honda im Jahr 1958 neue Technologien entwickelt. Auch als die Motoren durch die in Japan neu entwickelten Motorräder, die letztendlich zum Boom der Viertaktmotoren führten, immer anspruchsvoller wurden, war Castrol direkt vor Ort und entwickelte Öle und Schmierstoffe, die der neuen Technik gerecht wurden.

 

Während sich die führenden MotoGP- und World Superbike-Klassen im Motorradsport weiterentwickelten und die Hubräume von 350 auf 1000 ccm vergrößerten, blieb Castrol ein wichtiger Teil und unterstützte die legendären Fahrer und Teams, die jede Epoche prägten.

 

In diesem Jahr ist Castrol Partner des LCR Honda-Teams, das eine Honda RC213V mit V4 Motor, 250 PS und 1000 ccm mit dem britischen MotoGP-Gewinner Cal Crutchlow in der FIM MotoGP Motorrad-Weltmeisterschaft an den Start schickt.

 

Nur dank dieser langen Erfolgsgeschichte auf den Rennstrecken haben wir die nötigen Einblicke für die Entwicklung der Castrol POWER1-Schmierstoffe speziell für Motorräder erhalten.

 

Castrol ist ein wichtiger Partner, da der Schmierstoff für den Schutz der Motorbauteile und die Verringerung der Reibung entscheidend ist. Die Leistungsanalysen mit Castrol liefern äußerst positive Ergebnisse.Lucio CecchinelloTeam Manager (und ehemaliger Top-Fahrer in der 125-ccm-Klasse)

Ford Chip Ganassi TEAM

Ford GT

Bei keinem Motorsport werden Motoren so an ihre Grenzen gebracht wie beim Langstreckensport, bei dem eine präzise Kombination aus Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist.

 

Castrol weiß das besser als jedes andere Unternehmen. Aus diesem Grund haben wir eine maßgeschneiderte Formulierung von Castrol EDGE SUPERCAR entwickelt, die diesen Anforderungen gerecht wird.

 

Ford & Castrol arbeiten bereits seit über 100 Jahren zusammen. Als das Ford GT-Programm erneut aufgelegt wurde, war dies die perfekte Gelegenheit für Castrol, ein spezielles Motorenöl zu entwickeln, das auf den neuen Supersportwagen und die zugehörige Rennsportversion zugeschnitten ist. Wir haben in enger Zusammenarbeit mit den Experten von Ford eine besondere Kombination von Castrol EDGE SUPERCAR entwickelt, die die besonderen Herausforderungen im GT-Rennsport erfüllt.

 

Der Ford GT gewann in seiner Klasse das 24-Stunden-Rennen von Le Mans bei seinem Debüt im Jahr 2016, 50 Jahre nachdem Ford erstmals den französischen Klassiker auf Anhieb gewann.

 

2019 startet Ford mit zwei Rennwagen in der FIA World Endurance Championship (mit Fahrern von Multimatic) und zwei in der IMSA Weathertech Sportscar Championship (mit Fahrern von Chip Ganassi Racing) in den USA. Alle vier Rennwagen werden aber im Juni in Le Mans als Team an den Start gehen.

 

Auch dann wird Castrol dabei sein und die Leistung von Castrol EDGE SUPERCAR kontinuierlich testen und verbessern.

Wir schätzen die Zusammenarbeit zwischen Castrol, Ford Motor Company und Roush Yates Engines sehr, da jede Partei Expertenwissen einbringt und alle voneinander lernen. Wir haben gemeinsam eine einzigartige Formulierung von Castrol EDGE für den Ford GT Rennmotor entwickelt, die die Effizienz erhöht und Leistung freisetzt – das heißt, es gibt keine Ausfälle mehr aufgrund von Fehlern beim Motorenöl. Und das ist für das gesamte Team von Vorteil!Kevin GrootFord IMSA/WEC Program Supervisor

Audi Sport

DTM – AUDI SPORT

Die DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) ist die schnellste Tourenwagen-Rennserie der Welt. Sie ist naturgemäß sehr technisch orientiert und bezieht sich auf Rennwagen, die von einem Serienfahrzeug von Premium-Herstellern abgeleitet sind.

 

Die DTM ist streng reguliert, um einen engen Wettbewerb zu gewährleisten, das heißt in diesem Umfeld macht jedes Detail einen Unterschied aus. Castrol EDGE SUPERCAR bietet Audi diesen Vorteil. Unsere langfristige Partnerschaft ist heute noch wichtiger, da die Rennserie auf die neue Motorenklasse 1 umstellt.

 

In diesem Jahr werden sechs Audi RS 5 DTMs mit individuellen Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotoren ausgestattet. Diese sind für Straßenfahrzeuge weitaus bedeutender als ihre Vorgänger. Das bedeutet, dass jeder Schritt im Rahmen des 30-monatigen Entwicklungsprogramms den Experten von Castrol wichtige Erkenntnisse geliefert hat. Erkenntnisse, die in die Entwicklung von Schmierstoffen für Straßenfahrzeuge einfließen.

 

Der DTM-Turbomotor von Audi leistet 610 PS und erreicht beim Schalten 9.500 U/Min. Um die daraus resultierenden höheren Drehmomentbelastungen und das Schwingungsverhalten des 85-kg-Motors zu beherrschen, ist eine präzise Schmierung erforderlich. Die Reibung muss ebenfalls begrenzt werden, um Energieverluste zu minimieren und so eine höhere Kraftstoffersparnis und ein geringeres Gewicht zu erreichen.

 

Und natürlich muss Castrol EDGE SUPERCAR zum Schutz der Motoren beitragen, die eine ganze Saison lang eingesetzt werden, das heißt 6.000 Kilometer Hochleistungsbetrieb. Sie bieten die ideale Gelegenheit, Castrol Produkte in einer dauerhaft anspruchsvollen Umgebung zu testen und zu verbessern.

Castrol liefert jederzeit maßgeschneiderte Lösungen für Schmierstoffe. Und das unglaublich schnell. Castrol verfügt über eigene Testmethoden und Mittel, um unsere Problemstellungen zu reproduzieren und mit einer begrenzten Anzahl von Varianten zu lösen.Christian SchneiderDTM-Experte

Škoda

ŠKODA

Die Partnerschaft von Castrol mit ŠKODA Motorsport ist eine der größten Erfolgsgeschichten im modernen Rallyesport.

 

Sie besteht bereits seit zehn Jahren, und wir haben in jedem Jahr und in jeder Kategorie, an der wir teilgenommen haben, einen wichtigen Titel gewonnen, zum Beispiel die moderne WRC2, die Rallye-Europameisterschaft oder die ehemalige Intercontinental Rallye Challenge.

 

ŠKODA hat sich für 2019 zum Ziel gesetzt, zum fünften Mal in Folge den Titel in der WRC 2 zu gewinnen und wie seit 2016 mit dem fast unschlagbaren Fabia R5 auch die Fahrerwertung der WRC 2 zu gewinnen.

 

Im Mittelpunkt dieser Erfolge steht das Bekenntnis des Teams zur Zuverlässigkeit von Motorblöcken aus Gusseisen, das auch von Castrol geteilt wird, sowie die konsequente Ausrichtung auf die Produktionskategorien für Straßenfahrzeuge, die die Spitzenklasse in der FIA World Rally Championship unterstützen.

 

In der Zeit der dauerhaften Erfolge des Fabia R5 haben unsere Techniker die Mischung und Entwicklung von Castrol EDGE-Motorenölen und -Schmierstoffen fortgesetzt, um sicherzustellen, dass sie den rauen und anspruchsvollen Bedingungen standhalten.

 

Hinzu kommt, dass 2500 Straßenversionen des Fabia R5 genehmigt wurden, aber das umfangreiche Wissen, das ŠKODA während der vielen Erfolge erworben hat, floss auch in den Bau vieler anderer Straßenfahrzeuge ein.

M-Sport Ford

Ford M Sport

Als Björn Waldegård 1979 Rallye-Weltmeister wurde, war auf seinem Ford Escort RS1800 das Logo von Castrol deutlich zu sehen. Vierzig Jahre später ist das Logo bei der WRC 2018 auf dem Ford Fiesta M-Sport von Sebastien Ogier wiederum zu sehen.

 

Seit Rallye-Weltmeisterschaften ausgetragen werden, nimmt Castrol im härtesten Motorsport der Welt eine führende Rolle ein, bietet Fahrern und Teams technische Unterstützung und stellt sicher, dass ihre Fahrzeuge das richtige Motorenöl haben, um die Ziellinie zu erreichen.

 

Auch in diesem Jahr wird Castrol EDGE wieder dabei sein, um M-Sport und seine vier Fahrerteams in der FIA World Rally Championship 2019 auf vier Kontinenten und in 14 Ländern zu unterstützen.

 

Von der rauen Bergwelt Argentiniens bis zu den eisigen Schneewehen in Schweden, den weiten, sonnigen Landstrichen in Australien und dem glühend heißen Asphalt in Sardinien – nichts bringt die grundlegenden Elemente eines Fahrzeugs so an die Grenzen wie die Rallye-Weltmeisterschaft.

 

Da ein so großer Teil davon auf den Straßen gefahren wird, auf denen wir auch unterwegs sind, gibt es keine andere Weltmeisterschaft, die ein besseres Gelände für die Tests der Vorteile von Castrol EDGE SUPERCAR bietet.

 

Unabhängig davon, welches Fahrzeug Sie wo fahren – Sie können sich darauf verlassen, dass Castrol das Motorenöl in Ihrem Fahrzeug bereits an seine Grenzen gebracht hat.

Im Motorsport zählt jede Zehntelsekunde und wir müssen mit jedem Bauteil die maximale Leistung erreichen. Deshalb ist unsere Partnerschaft mit Castrol so wichtig. Mit einem Partner wie Castrol wissen wir, dass wir die nötige Leistung bekommen, und sie arbeiten zudem ständig an Verbesserungen. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Ingenieuren, dem Fachwissen und der Liebe zum Detail von Castrol sind wir gefordert, Spitzenergebnisse zu erzielen.Chris WilliamsLeiter der Entwicklung bei M-Sport