IT'S MORE THAN JUST OIL. IT'S LIQUID ENGINEERING.

  1. STARTSEITE
  2. CASTROL STORY
  3. NEWSROOM
  4. PRESSEMITTEILUNGEN
  5. CASTROL PLANT TESTANLAGEN FÜR RECHENZENTRUMS-TAUCHKÜHLUNG

CASTROL PLANT TESTANLAGEN FÜR RECHENZENTRUMS-TAUCHKÜHLUNG

  • Castrol will neue, hochmoderne Entwicklungs- und Testeinrichtungen für Tauchkühlungstechnologie für Rechenzentren und andere IT-Infrastruktur errichten
  • Gemeinsam mit Submer werden innovative Beckensysteme installiert
  • Somit trägt Castrol zur Entwicklung von fortschrittlicheren und nachhaltigeren Flüssigkeiten bei

Castrol plant den Bau neuer, hochmoderner Entwicklungs- und Testanlagen für die Tauchkühlung für Rechenzentren am Hauptsitz in Pangbourne, UK. Das Vorhaben ist Teil der kürzlich angekündigten Investitionspläne von bp über 50 Mio. GBP zum Aufbau eines neuen Batterietestzentrums und von Analyselaboren am britischen Standort1.


Die neue Einrichtung soll Castrol Fachleute für Wärmemanagement bei einer schnelleren Entwicklung fortschrittlicher Tauchkühlungstechnologien speziell für Rechenzentren und andere IT- und Telekommunikationsbereiche unterstützen. Zudem sind damit Test- und Validierungsprogramme für Kund:innen und Partner:innen möglich.


Aufbauend auf der bestehenden Partnerschaft mit Submer, einem der marktführenden Unternehmen in Sachen Tauchkühlungstechnologie, plant Castrol die Submer-Beckensysteme SmartPod und MicroPod einzubauen, die für die Erprobung neuer Flüssigkeiten und neuer Serverausstattung angepasst wurden. 

 

Die beiden Unternehmen haben in diesem Jahr eine Zusammenarbeit für die beschleunigte Entwicklung und Einführung der Tauchkühlungstechnologie als Möglichkeit für den nachhaltigeren Betrieb von Rechenzentren beschlossen. Mit der heutigen Ankündigung verstärken beide Firmen ihre Kooperation und festigen ihre gemeinsamen Entwicklungsprojekte. In den Anlagen werden auch Methoden zur Speicherung und Nutzung der Abwärme von Rechenzentren entwickelt und getestet, um den Betrieb von Rechenzentren noch umweltschonender zu gestalten.


„Tauchgekühlte Rechenzentren könnten deutliche Zuwächse in der Performance und große Energieeinsparungen in der Kühlung bedeuten. Gemeinsam möchten Submer und Castrol nachhaltige Lösungen für die wachsende Nachfrage nach Rechenleistung anbieten“, sagt Rebecca Yates, Technology Vice President Advanced Mobility and Industrial Products bei bp. „Diese Investition in die bewährten Submer-Systeme ist ein wichtiger Schritt hin zur gemeinsamen Entwicklung für mehr Performance und Nachhaltigkeit von Rechenzentren dank integrierter Energielösungen.“


Daniel Pope, Mitgründer und CEO von Submer: „Castrols Investition in die Systeme von Submer ist der nächste Schritt in unserer gemeinsamen Mission für eine schnellere Verbreitung der Tauchkühlungstechnologie in der IT-Branche. Mit der vereinten Expertise von Submer und Castrol möchten wir Nachweise liefern, dass die Technologie für mehr Performance, Effizienz und Nachhaltigkeit sorgen kann. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Castrol und bp insgesamt, um die Branche umweltfreundlicher zu gestalten.“ 


Castrol beschleunigt seine Bestrebungen im Bereich Tauchkühlung, um die Rechenzentrumsbranche dabei zu unterstützen, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Laut der Internationalen Energieagentur waren Rechenzentren und Datenübertragungsnetzwerke 2020 für mehr als 2 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs verantwortlich2. Mit dem erwarteten Wachstum der Branche wird dieser Anteil wohl noch zunehmen. Dabei macht der Strom für die Kühlung eines Rechenzentrums fast 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs aus3. Der Schlüssel zum nachhaltigen Betrieb von Rechenzentren liegt also in einer effizienten Kühlung. 


Auch der Wasserverbrauch von Rechenzentren spielt eine immer größere Rolle und kann durch Tauchkühlung reduziert werden. Eine schnellere Einführung von Tauchkühlungen entspricht Castrols Nachhaltigkeitsstrategie PATH360, mit der der Schmierstoffexperte Energie, Abfall und Wasser einsparen und die Geschäftskunden bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele unterstützen möchte. 

 

1BP INVESTIERT BIS ZU 50 MIO. £ IN EIN NEUES GLOBALES FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSZENTRUM FÜR BATTERIEN IN GROSSBRITANNIEN | CASTROL UK & IRLAND [Schreiben wir die Fußnoten sonst nicht auch in normaler Schrift, also nicht in Kapitälchen?]
2Rechenzentren und Datenübertragungsnetze – Analyse – IEA
3Energy-Logic-Reducing-Data-Center-Energy-Consumption-by-Creating-Savings-that-Cascade-Across-Systems-White-Paper.pdf (techplaninc.com)

 

Über Castrol

Als eine der weltweit führenden Schmierstoffmarken kann Castrol auf eine lange Tradition der Innovation und Unterstützung von Wegbereitenden zurückblicken. Dank unserer Leidenschaft für Höchstleistung und einer schon immer stark auf Kooperation und Partnerschaft ausgerichteten Philosophie konnte Castrol Schmierstoffe und Fette entwickeln, die seit mehr als 100 Jahren die Speerspitze technologischer Meisterleistungen an Land, auf dem Wasser, in der Luft und im Weltraum darstellen.

 

Heute unterstützt Castrol stärkere Nachhaltigkeit durch die PATH360-Strategie, die Ziele für die Abfallreduzierung, Senkung der CO2-Emissionen und Verbesserung der Lebensqualität bis 2030 vorgibt. 


Castrol ist Teil von bp und bietet Produkte und Dienstleistungen für Kundschaft und Verbrauchende in der Automobil- und Schiffbaubranche und im Industrie- und Energiesektor. Unsere Markenprodukte stehen weltweit für Innovation, Technologieführerschaft, Leistungsstärke und ein kompromissloses Bekenntnis zur Qualität.  Weitere Informationen über Castrol finden Sie auf www.castrol.de


Über Submer
Submer wurde 2015 gegründet und bietet branchenführende Technologie, mit der Rechenzentren in aller Welt die Vorteile der Tauchkühlung für ihre Anwendungen wie Hochleistungsrechnen, Hyperscaling, Serverfarmen, Edge, KI, DL und Blockchain nutzen können. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Barcelona und eine Niederlassung in Houston, Texas. Submer beschäftigt ein internationales Team von Entwicklungs-, Technik- und Geschäftsexperten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.submer.com.