• Startseite
  • Sport
  • WRC-Traumstart für Volkswagen Motorsport und Castrol EDGE

WRC-Traumstart für Volkswagen Motorsport und Castrol EDGE

Platz eins in der Herstellermeisterschaft, Platz eins und zwei in der Fahrermeisterschaft: Einen besseren Saisonstart in der FIA World Rally Championship (WRC) hätte sich das von Castrol EDGE unterstützte Team von Volkswagen Motorsport als aktueller Titelverteidiger kaum wünschen können. Nach drei von insgesamt 13 Saisonläufen beherrscht Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier in seinem neuen, 318 PS starken Volkswagen Polo R WRC die Konkurrenz. Egal unter welchen Bedingungen: Die Sieger in der Rallye-WM setzten stets auf Castrol EDGE für maximale Performance, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit. Obwohl Ogier aufgrund des WM-Stands bei der „Monte“, in Schweden und in Mexiko an den ersten beiden Rallyetagen bisher stets als erster Fahrer auf die Prüfungsstrecken musste, meisterte der flinke Franzose die unliebsame Rolle als Straßenkehrer mit Bravour.
Drei Starts, drei Siege schlagen für Ogier und seinen Beifahrer Julien Ingrassia (FRA) zu Buche: Bei der Rallye Monte Carlo besiegten sie unter anderem den neunmaligen Rekordweltmeister Sébastien Loeb, in Schweden setzten sie sich in einem absoluten Herzschlagfinale hauchdünn und erst auf der letzten Wertungsprüfung gegen ihre Teamkollegen Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (NOR/NOR) durch und in Mexiko feierte das französische Duo bereits seinen dritten Sieg in Folge. „Einfach unglaublich! Ich bin so glücklich und stolz auf diesen Sieg in Mexiko, das ist einer der schönsten Erfolge meiner Karriere. Julien und ich hatten ein perfektes Wochenende, unser Castrol EDGE-gepowerte Polo lief fantastisch und das Team hat einen großartigen Job gemacht“, sagte Ogier. „Besser hätten wir kaum in die Saison starten können. Wir reisen mit drei Siegen und 81 WM-Punkten im Gepäck zum vierten Lauf nach Argentinien, wo wir wieder alles geben werden, um zu gewinnen.“
Insbesondere Mikkelsen sollte man im Auge behalten: Der Teamyoungster setzte seinen Aufwärtstrend in Sachen Ergebnisse fort, der bereits in der Saison 2014 mit fünf Podiumsplätzen begonnen hatte. Seit Jahresbeginn beendete der Norweger jeden WRC-Lauf auf dem dritten Rang und kassierte damit wertvolle Punkte in der Fahrermeisterschaft. Vor dem vierten WRC-Lauf, der vom 23. bis 26. April in Argentinien ausgetragen wird, rangiert Mikkelsen mit seinem Beifahrer Ola Fløene in der Fahrerwertung auf Rang zwei hinter Ogier. „Andreas und Ola haben einen starken Eindruck hinterlassen“, lobte Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito (GER) sein norwegisches Duo. „Wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet unser Youngster ist, der zu Sebs schärfsten Verfolger avanciert? Drei Rallyes, drei Podiumsplätze: Andreas hat in seiner Entwicklung als Rallye-Fahrer in dieser Saison wieder einen Schritt nach vorn gemacht und fährt so konstant wie nie auf hohem Niveau. Volkswagen Motorsport führt erneut alle drei WM-Wertungen an. Das kann nur mit einem eingespielten Team funktionieren, bei dem ein Rädchen ins andere greift. Hierbei können wir uns auf unsere Partner absolut verlassen. Es ist schön zu wissen, dass uns mit Castrol EDGE das perfekte Motoröl für unseren Polo R WRC zur Verfügung steht.“

Stark präsentierte sich auch das World Rally Car der Marke Volkswagen, das auch in seiner zweiten Fahrzeug-Generation mit den Hochleistungsschmierstoffen von Castrol ausgestattet wird. Von bisher neun möglichen Podestplätzen der aktuellen Saison besetzte der Volkswagen Polo R WRC bislang stolze sieben. Zum Saisonstart bei der legendären Rallye Monte Carlo ließ der Polo R WRC mit Platz eins bis drei keinem Konkurrenten Platz auf dem Podest. Traumstart, nennt man so etwas. In enger Zusammenarbeit planen das Team von Volkswagen Motorsport und die Experten von Castrol jeden einzelnen WRC-Lauf schon in der Vorbereitung akribisch, um aus dem Polo R WRC das Optimum in punkto Leistung herauszuholen.

Den Motor schmiert beispielsweise Castrol EDGE, das stärkste Motorenöl der Marke Castrol, das dank seinen TITANIUM FST™-Zusätzen die Reibung zwischen den Metalloberflächen im Motor entscheidend reduziert und so den Motor im Hochleistungseinsatz effizient schützt. Auch bei der Bremsflüssigkeit stattet Castrol die World Rally Cars von Volkswagen mit seinem Premium-Produkt aus. Castrol React SRF Racing sorgt unter den extremen Bedingungen im Rennsporteinsatz für ein Maximum an Performance und Sicherheit.

So gestärkt starten Volkswagen Motorsport und Castrol extrem zuversichtlich in die Hauptphase der WRC-Saison 2015, bei der in Argentinien, Portugal (21.–24. Mai), Italien (11.–14. Juni), Polen (2.–5. Juli) und Finnland (30. Juli–2. August) zunächst fünf Rallyes auf Schotter anstehen, bevor mit der Rallye Deutschland (20.–23. August) der erste Asphaltlauf ansteht. Wie auch immer sich das WRC-Teilnehmerfeld bis dahin sortiert haben wird, eines ist sicher: Volkswagen und Castrol EDGE werden mit ihrer Motorsport-Expertise alles daran setzen, dass sich die Erfolgsserie vom Saisonbeginn fortsetzt.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 04/15.