Baumschlager - Perfekter Auftakt bei doppelter Premiere

Baumschlager mit neuem Co und neuem Auto happy

Mit Bestzeiten auf allen vier Sonderprüfungen des ersten Tages und der daraus resultierenden, überlegenen Führung in der Gesamtwertung hat Raimund Baumschlager den ersten Tag der Wechselland Rallye beendet.
Für den Rosenauer steht der erste wettbewerbsmäßige Einsatz im nagelneuen Skoda Fabia R5 aber auch unter dem Motto „Test unter Wettbewerbsbedingungen“. Die kurzfristige Absage des stärksten Konkurrenten Hermann Neubauer gibt Baumschlager die Gelegenheit, verschiedenste Abstimmungen des Fabia R5 zu testen. „Wir variieren unter anderem auch mit der Gewichtsverteilung und probieren verschiedenste Setups aus. Trotzdem geben wir Vollgas, um den Zusehern eine tolle Show zu bieten, denn das Publikum hier ist fantastisch“ ist der Rekordstaatsmeister vom Zuseherandrang begeistert. Begeistert zeigt sich Baumschlager auch von seinem neuen Co-Piloten Pirmin Winklhofer: „Er ist cool und abgebrüht wie ein Routinier“ . Und daher kann die doppelte Premiere am ersten Tag der Wechselland Rallye mehr als gelungen bewertet werden.
Raimund Baumschlager im Ziel des ersten Tages: „Alles läuft perfekt. Wir haben nach dem ersten Durchgang das Setup geändert und so die Balance verbessern können. Ich möchte einfach diese Premiere überstehen - die Zeiten möchte ich gar nicht mit meinen Verfolgern vergleichen, das wäre unsportlich und nicht fair. Ich fahre nicht langsam, sondern versuche sehr wohl auch schnell und damit auch im Sinne der vielen Fans zu fahren.“
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 05/15.
Quelle: BRR - Baumschlager Rallye & Racing Team
Fotonachweis: Mit freundlicher Genehmigung von ir7.at (c) Harald Illmer