Ländermatch in Liezen

Ungarns Meister Herczig fordert Baumschlager

Das Ländermatch Österreich gegen Ungarn sorgt für zusätzliche Brisanz bei der Skoda Rallye Liezen, dem vorletzten Lauf zur Österreichischen Meisterschaft. Dabei trifft Raimund Baumschlager, der bereits als Meister der Saison 2015 feststeht auf den Ungarn Norbert Herczig, der sich ebenfalls schon vorzeitig den Titel in seiner Heimat gesichert hat und bei seinem Abstecher zur ORM den Rekordmeister aus Rosenau fordern will.

Beide Meister sind für das BRR Team und mit einem Skoda Fabia R5 am Start, kämpfen also mit den gleichen Waffen. „Ich freue mich riesig auf das Duell mit Norbert Herczig, allerdings dürfen wir dabei auch Gerwald Grössing nicht aus den Augen verlieren“, gilt Baumschlagers Fokus nicht einzig seinem ungarischen Teamkollegen. Und auch die Wetterprognose für das Wochenende hat Baumschlager im Blick: „Der angesagte Regen könnte zu einem Reifenpoker führen.“
Die Rallye Liezen ist zum zweiten Mal im Programm der ORM und wird von Baumschlagers langjährigem Partner Skoda gesponsert. Raimund Baumschlager hat die Premiere 2014 gewonnen. Für die diesjährige Auflage hat das Veranstalterteam rund um Andreas Aigner einige Neuerungen vorbereitet. So sind die Sonderprüfungen am ersten Tag durchwegs neu und daher große Unbekannte für alle Piloten. „Das macht die Sache zusätzlich spannend“, freut sich Baumschlager, der in Liezen mit Co-Pilot Thomas Zeltner an den Start gehen wird und voll des Lobes über die Liezen Rallye ist: „Bestens organisiert, ein absolutes Highlight in unserer Meisterschaft!“. 

Besonders groß ist die Vorfreude auf die letzte Etappe „Citystage Liezen“, ein knapp fünf Kilometer langer Kurs durch die Stadt Liezen: „Letztes Jahr war ganz Liezen auf den Beinen, die Stadt voll mit Rallyefans. Das war einfach überragend und ein krönender Abschluss einer wunderbaren Rallye“, so Baumschlager, der 2014 übrigens Bestzeiten auf allen Sonderprüfungen gefahren ist. 

Start: Freitag, 4. September 2015, 15:00
Ziel: Samstag, 5. September 2015, 20:10

Folgen Sie Raimund Baumschlager auf Twitter: @RBaumschlager
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 09/15.
Quelle: BRR - Baumschlager Rallye & Racing Team
Fotonachweis: Mit freundlicher Genehmigung von ir7.at (c) Harald Illmer