Baumschlager holt Platz 2 im Rebenland

Skoda-Pilot ist nach gelungenem Saisonauftakt mehr als zufrieden

Mit dem zweiten Platz bei der Rebenland Rallye, dem Auftakt zur Österreichischen Rallyemeisterschaft, hat Raimund Baumschlager mit seinem Skoda Fabia R5 das Maximum erreicht. „Ich habe alles gegeben, bin dabei fast am Limit gefahren und bin wirklich glücklich über meinen zweiten Platz“, freut sich Baumschlager.

Der Oberösterreicher konnte an diesem Wochenende mit seiner langjährigen Erfahrung und einem perfekten Setup punkten und mit den heuer erstmals zur ORM zugelassenen und technisch überlegenen WRC-Fahrzeugen (ca. 40PS mehr; 30kg weniger Mindestgewicht) mithalten. So gelang es dem 13-fachen Staatsmeister trotz eines Leistungsdefizits gegenüber der Konkurrenz zwei Sonderprüfungsbestzeiten zu erzielen.

Am Ende lag Raimund Baumschlager mit seinem Co-Pilot Thomas Zeltner 39 Sekunden hinter dem Sieger Herman Neubauer. „Ich bin hochmotiviert und werde auch bei der Lavanttal Rallye wieder voll attackieren“, so der Oberösterreicher, der den zweiten WRC-Pilot Gerwald Grössing mit einem Vorsprung von einer Minute und 11 Sekunden recht deutlich auf Platz drei verweisen konnte. Die ORM wird am 8. und 9. April 2016 mit der Lavanttal Rallye fortgesetzt.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 03/16.
Quelle: BRR - Baumschlager Rallye & Racing Team
Fotonachweis: Mit freundlicher Genehmigung von ir7.at (c) Harald Illmer