• Startseite
  • Sport
  • Michael van der Mark: Mit Castrol POWER1 zum Weltmeister

Michael van der Mark: Mit Castrol POWER1 zum Weltmeister

Als Michael van der Mark mit seiner Ten Kate Honda in die World-Supersport-Saison 2014 startete trauten Motorrad-Experten dem damals erst 22 Jahre alten Niederländer bereits einiges zu. Immerhin hatte es van der Mark in der Saison zuvor auf Platz vier geschafft. 2014 wurde für ihn zum absoluten Triumphlauf an die Spitze der offiziellen Aufstiegsklasse in die Superbike-WM. Nach zehn spektakulären Rennen, in denen er sechs Mal Platz eins und vier Mal den zweiten Rang belegte, wurde van der Mark Weltmeister. Der verlässliche Partner an seiner Seite? Castrol mit unserem Hochleistungsmotorenöl speziell für Motorräder im Extremeinsatz: Castrol POWER1 Racing.

„Den Gewinn des WM-Titels werde ich nie vergessen“, sagt van der Mark, der mittlerweile an der Seite von Superbike-Weltmeister Sylvain Guintoli für Pata Motorsport aus Italien startet. „Konstanz und Schnelligkeit waren der Schlüssel zum Erfolg in der Saison 2014. Unsere Partner haben uns dabei hervorragend unterstützt.“ Wie auch in van der Marks aktuellem Bike, einer Honda CBR1000RR Fireblade, sorgte auch in seiner Weltmeistermaschine Castrol POWER1 für ein Höchstmaß an Performance und maximalen Verschleißschutz.
Performance – Das hat sich van der Mark auch in der Superbike-Klasse zum Ziel gesetzt und bislang konsequent umgesetzt. Nach zwei Dritteln der Saison 2015 hält sich van der Mark im über 30-köpfigen Fahrerfeld konsequent in den Top 10. Das erste Jahr in der Superbike-WM hat van der Mark für sich zum Lehrjahr ernannt. Doch schon 2016 will er Weltmeister werden. Steht dann schon der Sprung in die höchste Klasse des internationalen Motorradsports, der MotoGP, an? „Ich glaube, jeder junge Fahrer träumt davon, MotoGP zu fahren. Wir werden sehen, was passiert. Wenn es eine gute Möglichkeit gibt, dann gehe ich“, sagt van der Mark selbstbewusst.

Mit dem erstklassigen Material seines Teams und den hervorragenden Schmierstoffen von Castrol hat er für seinen nächsten Karriereschritt in jedem Fall beste Voraussetzungen.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 08/15.