• Startseite
  • Sport
  • Crutchlow begeistert 100.000 Fans in Malaysia – „powered by Castrol POWER1“

Crutchlow begeistert 100.000 Fans in Malaysia – „powered by Castrol POWER1“

Toller Erfolg für Cal Crutchlow und das LCR Honda MotoGP Racing Team: Beim Großen Preis von Malaysia fuhr der Honda-Pilot vor 100.000 begeisterten Fans auf den fünften Platz – „powered by Castrol POWER1“. In einem heiß umkämpften Rennen über 20 Runden auf dem Sepang International Circuit nahe der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur bewegte Crutchlow seine Honda RC213V im absoluten Grenzbereich. Trotz leichter Bremsprobleme setzte er sich in einem kompromisslos geführten Zweikampf gegen Andrea Dovizioso (Ducati) durch, um schließlich sein viertes Top-Ten-Resultat in Folge einzufahren. In der Weltmeisterschaft belegt der Brite ein Rennen vor Schluss mit 118 Punkten den achten Gesamtrang. Viel besser hätte der Überseetrip der MotoGP mit drei Rennen in Japan, Australien und Malaysia innerhalb von drei Wochen aus Sicht von Crutchlow und LCR Honda kaum laufen können.
„Die drei Überseerennen mit dem fünften Platz abzuschließen, ist ein gutes Ergebnis“, sagte der 29 Jahre alte Mann aus Coventry, der in Sepang als zweitbester Honda-Pilot ins Ziel kam. Der Sieg kann an den Spanier Dani Pedrosa (Honda), der die beiden Yamaha-Stars Jorge Lorenzo und Valentino hinter sich ließ. „Vielleicht hätten wir sogar Vierter werden können, sind wir doch unser eigenes Rennen nicht zu weit hinter Valentino gefahren. Aber es hat nicht sollen sein. Jetzt müssen wir nach Valencia reisen und versuchen, uns dort erneut zu verbessern.“ Das Saisonfinale der MotoGP wird am 8. November in der spanischen Hafenstadt ausgetragen.

Crutchlows packende Fights auf der Rennstrecke waren allerdings nicht der einzige Grund, warum er an diesem Wochenende besonders im Fokus stand. Denn zum ersten Mal in dieser Saison trat der Supersport-Weltmeister von 2009 in einer komplett in Castrol-Farben gehaltenen Maschine an. Castrol POWER1 fungierte in Malaysia als Hauptsponsor der Nummer 35 – und knüpfte damit an eine erfolgreiche Tradition im Motorrad-Rennsport an. „Castrol ist stolz, seine Unterstützung für das LCR Honda MotoGP Racing Team und Cal Crutchlow für den malaysischen Lauf zur MotoGP-Weltmeisterschaft ausgebaut zu haben“, sagte Donald Smith, Castrol Global Sponsorship Manager. „Castrol hat eine seit langem bestehende Verbindung mit der MotoGP und mit Honda – und diese Lackierung führt unser reiches Erbe weiter fort.“

Tatsächlich waren Castrol und Honda bereits Technologie-Partner, als der japanische Motorrad-Hersteller 1959 erstmals in den Grand-Prix-Sport einstieg und in den folgenden neun Jahren 18 Hersteller- und 17 Fahrer-Titel gewann – mit Schmierstoffen von Castrol. An diese Tradition knüpften beide Marken in den 1980er Jahren wieder an und sind seitdem aus dem Motorrad-Rennsport nicht mehr wegzudenken.

In dieser Saison vertraut das LCR Honda MotoGP Racing Team auf Schmierstoffe von Castrol. Allen voran auf Castrol POWER1, Castrols Top-Produkt, welches das Beschleunigungsverhalten verbessert und jede Menge Fahrspaß verspricht. „In der MotoGP sind wir immer auf der Suche nach dem entscheidenden Vorsprung. Deshalb setzen wir auf Castrol“, sagt Crutchlow. Und Smith fügt an: „Die MotoGP bietet uns eine großartige Bühne um unsere Produkte und unsere Technologie zu zeigen.“ Klingt nach einer echten Win-win-Situation.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 10/15.