• Startseite
  • Sport
  • Castrol und Gresini starten gemeinsam in der Moto3-WM durch

Castrol und Gresini starten gemeinsam in der Moto3-WM durch

Castrol und Gresini Racing haben ihre Partnerschaft in der Moto3-Weltmeisterschaft bekannt gegeben. Beim Grand Prix auf dem Sachsenring – dem achten WM-Lauf der Saison 2015 – zierte bereits beide Gresini Racing Honda NSF250RW Motorräder, die vom italienischen Fahrerduo Enea Bastianini und Andrea Locatelli pilotiert werden, das deutlich sichtbare seitliche Branding von Castrol POWER1, Castrols Motoröl für ausgezeichnete Beschleunigung beim Gasgeben.

Für Castrol ist die Partnerschaft mit Gresini Racing die Fortsetzung einer langen Erfolgsgeschichte mit Motorradsport, die bis zur „Isle of Man TT“ 1907 zurückreicht. Zwischen 1922 und 1947 fuhren mit nur zwei Ausnahmen alle „Isle of Man TT“-Sieger mit Castrol Schmierstoffen. Zudem haben Castrol und die Marke Honda seit dem Beginn ihrer Partnerschaft im Jahr 1958 bereits mehr als 500 WM-Siege eingefahren.

Gresini Racing und Castrol mussten indes nicht lang auf ihren ersten gemeinsamen Moto3-Erfolg warten. Nur zwei Rennen nach Bekanntgabe der Partnerschaft gelang Enea Bastianini beim Großen Preis von Tschechien der Sprung auf das Podium, als er nur einen Wimpernschlag von 152 Millisekunden nach dem Rennsieger die Ziellinie überquerte.
„Seit 13 Jahren besteht bereits die Partnerschaft mit Gresini Racing, einem der erfolgreichsten italienischen WM-Teams. Das ist etwas, worauf wir stolz sind“, sagt Italo Bellotto, SpA-Präsident bei BP Italien. Und Gresini Team-Manager Fausto Gresini ergänzt: „Unsere Zusammenarbeit mit Castrol besteht seit 2003 ununterbrochen und ich freue mich, dass wir diese erfolgreiche Partnerschaft jetzt auch in der Moto3-Weltmeisterschaft fortsetzen, wo wir sehr stark sind.“
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 08/15.