• Startseite
  • Sport
  • Aston Martin und Castrol EDGE: ein starkes Team in der Vergangenheit und der Zukunft

Aston Martin und Castrol EDGE: ein starkes Team in der Vergangenheit und der Zukunft

Voll und ganz im Zentrum der Aufmerksamkeit: So mag es der brandneue Aston Martin Vulcan, auf den beim Goodwood Festival of Speed alle Augen gerichtet waren. Beim Genfer Automobilsalon war er bereits der Öffentlichkeit präsentiert worden, doch die Fans brannten förmlich darauf, den Vulcan zum ersten Mal auf der Strecke zu sehen. Sein Sound, sein Tempo, sein Design – Aston Martins neues Hypercar, das ausschließlich für Fahrten auf den Rennstrecke dieser Welt zugelassen ist, ist ein wahres Meisterstück an Automobilingenieurskunst. Seinen über 800 PS starken 7,0-Liter-V12-Motor schützt unser stärkstes Motoröl: Castrol EDGE mit Titanzusätzen. Somit bilden Aston Martin und Castrol wie schon in der Vergangenheit auch in Zukunft ein starkes Team.
Und tatsächlich ist der Aston Martin Vulcan ein Auto der Zukunft. „Er ist die optische Sprache unserer künftigen Sportwagen“, sagt Aston Martins Design-Chef Marek Reichman. Wenngleich der Vulcan klar in die Zukunft weist, so ist er zugleich ein Ergebnis der langen Tradition der Marke Aston Martin im internationalen Motorsport. Kurz vor Beginn der Rundstreckensaison 2015 hat Aston Martin das ambitionierteste Motorsport-Programm in der Firmengeschichte der britischen Kultmarke vorgestellt. Powered by Castrol EDGE hat sich Aston Martin vor allem bei renommierten Langstrecken-Rennen hervorragend in Position gebracht.

„Wir sind sehr stolz, Castrol als unseren Partner für unser Rennsportprogramm zu haben“, sagt Aston Martins Motorsport-Direktor David King. „Es ist eine für beide Seiten vorteilhafte Erweiterung unserer bisherigen Partnerschaft. Castrol ist ein global Player, der bereits eine Kultmarke im Motorsport ist.“

Als langjähriger Partner versorgt Castrol die Aston Martin V12 Vantage GT3 und V8 Vantage N430 mit seinem stärksten Motoröl, Castrol EDGE mit TITANIUM FST™. Um auf den berühmtesten und anspruchsvollsten Strecken der Welt zu bestehen, müssen die Schmierstoffe in den Rennautos zu jeder Zeit maximale Performance zeigen. Castrol EDGE sorgt dafür, dass die Schmierung trotz des enormen Drucks im inneren der Hochleistungsaggregate unter Rennbedingungen zu keiner Zeit abreißt – der perfekte Schutz für jeden Motor.

„Castrol ist stolz, Aston Martin Racing zu unterstützen“, sagt A.S Ramchander, Vice President Global Marketing bei Castrol. „Die anspruchsvollsten Rennen der Welt sind eine großartige Bühne für beide zugleich: Aston Martin und Castrol EDGE.“ Die Erfolge sprechen indes für sich. Beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2015 feierte der Aston Martin Vantage V8 N430 mit der Startnummer 28 beispielsweise nach 123 Runden den Klassensieg.

Ebenfalls ist Aston Martin Racing in diesem Jahr beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans gestartet sowie in der FIA World Endurance Championship und beim Heimrennen für Aston Martin, den „2015 Britcar Dunlop 24 Hours“, in Silverstone . Auf dem britischen Traditionskurs feierte Aston Martin Racing den Rennsieg und einen respektablen fünften Platz – mit einem echten Hingucker, dem komplett Castrol-gebrandeten Aston Martin Vantage GT3. Dank der bestehenden Kombination aus Motorsport-Tradition und Innovation hat sich die Marke bestens für den Start in eine vielversprechende Zukunft aufgestellt – „powered by Castrol EDGE“.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten 08/15.