Trizone - Anforderungen an Motorradschmierstoffe

DIE ANFORDERUNGEN AN MOTORRADSCHMIERSTOFFE VERÄNDERN SICH

Der europäische Markt für Motorräder ist der anspruchsvollste der Welt: Motorradfahrer verlangen von ihrer Maschine Leistung, Qualität und Vielseitigkeit.

Die Betriebsbedingungen reichen von hohen Temperaturen im Süden bis zu arktischer Kälte im Norden, von flachen Küstenregionen bis zu hohen Bergpässen, vom Stop-and-Go-Stadtverkehr bis zu Langsteckenfahrten auf der Autobahn.

Geräuschpegel, Abgasemissionen, Verbraucheransprüche, Sicherheit - all dies hat die Entwicklung des Motrorrads beeinflusst. Der 4-Takt-Motor wird zunehmend für große Bikes gebaut, wobei sich der 2-Takt-Motor auf kleine Scooter, Off-Road-Bikes und Wettbewerb-Bikes beschränkt. 

Der heutige 4-Takt-Motorradmotor mit seinen hohen Ansprüchen an Präzision und Leistung stellt für sein Motoröl eine wahre Herausforderung dar.
In Hinblick auf das Gewicht produzieren Motorradmotoren extrem viel Power. Dies liegt zum Teil an dem Geheimnis der hohen Motorgeschwindigkeiten: der Motor eines Lastkraftwagens produziert eine Spitzenleistung von etwa zweieinhalbtausend U/Min und ein Automotor von ca. sechstausend U/Min. Der moderne 4-Takt-Motor eines Motorrades kann bis zu 15 Tausend U/Min oder mehr Drehzahl erreichen.
Das zirkulierende Öl wird thermisch extrem hoch beansprucht, da es unter Hochleistungsbedingungen die leichten Bauteile kühlt . Hohe Kolbendrehzahlen und Kraftausstoß generieren sehr hohe Temperaturen - wobei die Hitze nicht allzu viele Möglichkeiten zum Entweichen hat. Das Öl spielt bei der Kühlung eine entscheidende Rolle – deshalb sind Öle erforderlich, die bei außergewöhnlich hohen Temperaturen stabil bleiben.

Aber es gibt noch viele andere Herausforderungen, denen das Öl gerecht werden muss:
  • Öl von geringer Qualität kann sich verflüchtigen und zu einem schnellen Anstieg im Ölverbrauch führen - und zu einem verringerten Schutz.
  • Kompakte Multizylinder-Motoren mit mehreren Ventilen benutzen einen komplexen Ölkreislauf mit engen Ölkanälen - das Öl muss flüssig genug sein, um unter allen Bedingungen volle Leistung erbringen zu können.
  • Ablagerungen können sich auf Kolben und Kolbenringen bilden - das Öl muss diese sauber halten, wobei es eine saubere Verbrennung fördert, indem es Produkte und Metallablagerungen in die Ölwanne und den Filter befördert.
  • Verglichen mit den Motoren von Lastkraftwagen und Personenkraftwagen sind die Motoren von Motorrädern viel kleiner und leichter. Die meisten 4-Takt-Motoren sind mit dem Schmierstoffsystem kombiniert, sodass all diese Bereiche vom selben Öl abhängen: ein Öl, dass drei sehr unterschiedliche, aber gleich wichtige Funktionen erfüllt - den Schutz von Motor, Getriebe und Kupplung.