Vorschläge
View all results

IT'S MORE THAN JUST OIL. IT'S LIQUID ENGINEERING.

  1. STARTSEITE
  2. CASTROL STORY
  3. UNSERE GESCHICHTE

UNSERE GESCHICHTE

Der Erfolg von Castrol ist in großen Teilen auf die Philosophie von Charles Wakefield zurückzuführen.

Unsere Geschichte

Rizinusöl machte den Unterschied

Castrol wurde von Charles „Cheers“ Wakefield unter dem Namen „CC Wakefield & Company“ gegründet. Im Jahr 1899 gab Wakefield seine Arbeitsstelle bei Vacuum Oil auf, um sich mit dem Verkauf von Schmierstoffen für die Eisenbahn und für schwere Maschinen selbstständig zu machen.

 

Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Charles Interesse an zwei neuen motorisierten Fahrzeugen: dem Automobil und dem Flugzeug. Sein Unternehmen begann mit der Entwicklung von Ölen für die neuen Motoren. Diese Öle mussten dünnflüssig genug sein für den Kaltstart und gleichzeitig dickflüssig genug, um bei hohen Temperaturen zu funktionieren. Die Forscher des Unternehmens fanden heraus, dass das Problem durch die Beigabe von Rizinusöl (engl. castor oil) gelöst werden konnte, eines Pflanzenöls aus Rizinussamen. Sie nannten das neue Produkt „Castrol“. 1919 nutzten John Alcock und Arthur Brown Castrol Öl beim ersten Nonstop-Transatlantikflug der Geschichte.

Flugzeug von Alcock und Brown

CC Wakefield erfand nicht nur ein neuartiges Motoröl, sondern auch eine neue Methode, potenzielle Kunden auf sein Produkt aufmerksam zu machen: das Sponsoring. Der Name Castrol erschien bei Flugwettbewerben, Autorennen und Geschwindigkeitsrekordversuchen auf Bannern und Fahnen.

Im Lauf der Zeit wurde der Markenname des Motoröls weit bekannter als der des Unternehmensgründers. Dieser Umstand führte 1960 zur Umbenennung der „CC Wakefield & Company“ in Castrol Ltd. 1966 übernahm die Burmah Oil Company Castrol, 2000 erfolgte die Übernahme von Burmah-Castrol durch BP.

Die Marke Castrol wird nicht nur von jeher mit Leidenschaft für Rennsport und Höchstgeschwindigkeiten in Verbindung gebracht, sondern steht auch für Innovation und maximale Leistungsfähigkeit.

  • 2012 begann der NASA Curiosity Rover seine Mission auf dem Mars – mit Schmierstoffen von Castrol
  • 2015 stellte Castrol Nexcel vor, ein Ölzellensystem zur Verminderung von Abgasemissionen, zum Recycling von Gebrauchtöl und zur Vereinfachung des Ölwechsels.
  • 2017 Castrol brachte Castrol sein erstes biosynthetisches Motorenöl mit 25 % Pflanzenölanteil auf den Markt.

Castrol entwickelt und testet fortlaufend neue Produkte und Geschäftsmodelle, um mit der dynamischen Entwicklung in den Bereichen Nachhaltigkeit, Mobilität und Digitalisierung Schritt zu halten. Aktuelle Entwicklungen und Aktivitäten:

  • Metallbearbeitungsflüssigkeiten, die den Wasserverbrauch der Industrie senken
  • Getriebeöle für aktuelle Elektrofahrzeuge
  • Investitionen in Joint Ventures zur Entwicklung neuer digitaler Plattformen

Der Erfolg von Castrol ist in großen Teilen auf die Philosophie von Charles Wakefield zurückzuführen. Bei der Entwicklung seiner neuen Castrol Öle griff er auf die Hilfe und die Anregungen seiner Kunden zurück. Er erkannte schon damals, dass Kooperation der beste Weg zum Erfolg für beide Seiten war. Und diese Denkweise ist heute genauso relevant wie damals.