3 von 3 Titeln für Castrol mit BMW und Audi

Audi startete die letzte Runde der Deutschen Tourenwagen Meisterschaftssaison (DTM) in Hockenheim 21 Punkte hinter dem Rivalen BMW. Dann hat sich jedoch die Lage komplett gedreht und Audi belegte die ersten drei Plätze – unterstützt von Castrol EDGE. Audi hat also auf den letzten Metern einer spannenden Saison BMW noch eingeholt und sich mit 30 Punkten Vorsprung den Herstellertitel geholt.

2014 hat Castrol Audi in seinen Aktivitäten bei der DTM vermehrt unterstützt, wobei an die erfolgreiche, langjährige Partnerschaft, die in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (World Endurance Championship WEC) geschmiedet wurde, angeknüpft wurde. Es war für beide von Beginn an gewinnbringend.
Da Mattias Ekström seinen zweiten Sieg in Folge in Hockenheim erreicht hat, sicherte er sich auch den zweiten Platz in der Fahrerwertung. Der DTM Champion des letzten Jahres, Mike Rockenfeller, beendete diese Saison auf dem dritten Platz. Alle Audi Fahrer fuhren in Audi RS 5 DTM Autos, die mit Castrol EDGE befüllte waren.
Nach dem Erfolg von BMW mit Fahrer- als auch Teamtitel zu Beginn der Saison, hat Castrol jetzt dank seiner Partnerschaften mit BMW und Audi alle drei DTM Meisterschaften 2014 erreicht. 

Nachdem BMW Werksfahrer Marco Wittmann in seinem BMW M4 DTM - befüllt mit Castrol EDGE- den Fahrertitel für sich mit zwei Runden Vorsprung auf dem Lausitzring entschieden hat, sicherten sein Teamkollege, Maxime Martin und das BMW Team RMG den Teamtitel beim vorletzten Saisonrennen in Zandvoort. Als krönender Abschluss einer erfolgreichen Saison, wurde auch Martin zum „DTM Rookie des Jahres "gekrönt, ein Titel den im vergangenen Jahr der neue DTM-Champion Wittmann erworben hatte.