CASTROL UND FORD GT

LANGSTRECKEN-WELTMEISTERSCHAFT (WORLD ENDURANCE CHAMPIONSHIP, WEC)

IMSA WEATHERTECH SPORTSCAR CHAMPIONSHIP (WTSCC)

Javascript muss aktiviert sein, um dieses Video anzeigen zu können.

Video wird geladen

Bitte warten

50 Jahre nachdem Ford mit dem legendären Ford GT40 den ersten, zweiten und dritten Platz in Le Mans belegte, feierte Ford 2016 sein Comeback in der GT-Klasse – mit dem erneuten Sieg beim Rennen in Le Mans.

Das Comeback des Ford GT gestaltete sich für das Ford Chip Ganassi Racing Team mit beiden Wagenpaaren (jeweils zwei bei der WTSCC und der WEC) erfolgreich, denn sie erreichten auf beiden Seiten des Atlantiks jeweils den zweiten Platz.

Der Ford GT geht mit der Stärke der Castrol EDGE Technologie in die GT-Rennserie. Dazu zählen das Rolex-24-Stunden-Rennen von Daytona im Januar und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Juni.

Diese Rennwagen wurden speziell im Hinblick auf maximale Leistung entwickelt. Für die Hersteller sind Sie wichtige Vorzeigeobjekte, die die Leistungsfähigkeit der Marke demonstrieren. Für Castrol sind sie der Beleg für die überragende Leistung von Castrol EDGE.