Scott Redding: Frühstarter auf dem Weg nach oben!

Scott Redding ist einer der aufstrebenden Stars der MotoGP Szene. Nicht nur wegen seiner Körpergröße von 1,84 m ist der gebürtige Brite schon jetzt einer der Größten im Business. Reddings bisher größter Erfolg ist der Vize-Weltmeister-Titel in der Moto2 Klasse; der zweithöchsten Rennklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Nach seinem Erfolg bei der Moto2 Weltmeisterschaft ist Redding nun in der Königsklasse, der MotoGP angekommen. In dieser Klasse fährt der Brite, als Teil des Gresini Teams und von Castrol unterstützt, eine Honda RCV1000R in der offenen Kategorie. Im Vergleich zu den Werksmotorrädern ist die Serien-Honda klar im Nachteil. Die Bestimmungen schreiben dies im Hinblick auf die Kosten so vor. Aber für jemanden wie Scott Redding ist das natürlich kein echtes Problem.
Dank seiner Beständigkeit steht er am Ende der Saison auf Platz 12 in der Gesamtwertung, direkt hinter seinem erfahrenen Team Kollegen Álvaro Bautista aus dem Gresini Team auf der Honda RC213V. 

Als Redding seinen ersten Grand Prix Sieg am 22 Juni 2008 in der niedrigsten Klasse der Motorrad Weltmeisterschaft einfur, damals in der 125cc Klasse, war es sein gerade mal achter Start bei einer Weltmeisterschaft. Außerdem ist er der jüngste Gewinner in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft.
Mit gerade mal 15 Jahren und 170 Tagen streckte Redding den Siegerpokal in die Luft. Einer der Fahrer, die er in Donington überholte, war Marc Marquez, der bis dahin zweimaliger MotoGP Weltmeister war und einer der Top Stars der Motorsport Szene. Scott Redding steht kurz davor, Marquez erneut herauszufordern: aber diesmal in der Top-Klasse.