‘Auf sieg gesetzt’ ist Basis für wichtige Veränderungen unter den führenden Ländern im Automobilhandel

Das Welthandelsbarometer 2015 von Castrol zeigt, welche Länder das weltweite Handelsrennen gewinnen können

In allen Dingen, die gefördert, hergestellt und zum Transport dienen befinden sich Schmiermittel von Castrol. Unser globales Engagement in den Bereichen Automotiv, Marine, Naturprodukte, Luftfahrt und Industrie ermöglicht uns einen einmaligen Einblick in den Welthandel. 

Das Welthandelsbarometer von Castrol (The Castrol Global Trade Barometer, CGTB) ist der Neueste in einer Serie von Berichten, die aufgrund einer fortlaufenden, fünfjährigen Voraussage von zukünftigen Handelsmustern den Verlauf  und den Ausblick auf den Welthandel zum Thema haben. Wir haben erkannt, dass einige der Nationen, die wirtschaftlich am Schnellsten wachsen, einen sehr wichtigen, natürlichen Vorteil besitzen: geographische Lage. Diese Staaten befinden sich in ‘Gewinnerlagen’ und profitieren von ihrem erstklassigen Standort in der Nähe von großen Volkswirtschaften und deren starke Nachfrage für ihre Produkte.

Javascript muss aktiviert sein, um dieses Video anzeigen zu können.

Video wird geladen

Bitte warten

WER IST AUF DER GEWINNERSTRASSE? (auf Englisch)

Inzwischen greift China mit einem vorhergesagten Zuwachs von 10.05% in den nächsten fünf Jahren nach Japans drittem Platz bei den weltgrößten Automobilindustrien
Das Castrol Welthandelsbarometer der Automobilindustrie ist da keine Ausnahme. Schwellenländer wie Mexiko sichern sich ihre Plätze im weltweiten Wettbewerb. Der Erfolg Mexikos begründet sich in seiner strategisch wichtigen Position in einer Kette von aufstrebenden lateinamerikanischen Zulieferern. Mexiko, ein Staat welcher Freihandelsabkommen mit 44 Ländern abgeschlossen hat, ist ein wichtiges Exportland für Autobauer aus Europa, China, Japan und den USA. Mexiko steigerte seine  Produktionsleistung zum Teil wegen der Nachbarschaft zu den USA, aber auch wegen der niedrigen Herstellungskosten und einer gut ausgebildeten Arbeiterschaft und behauptet sich mittlerweile als viertgrößter Exporteur in der Automobilindustrie.

                
Umfassender ausgedrückt informiert das Welthandelsbarometer von Castrol über die bedeutendsten Veränderungen im Spitzenbereich des Automobilhandels. Während Deutschland, die USA und Japan die Führungspositionen behaupten, gibt es darüber hinaus unter den Top Ten Bewegung und viele europäische Nationen sind in der Liste nach unten gerutscht. Inzwischen greift China mit einem vorhergesagten Zuwachs von 10.05% in den nächsten fünf Jahren nach Japans drittem Platz bei den weltgrößten Automobilindustrien - nur Indonesien wächst augenblicklich noch schneller.
Wo liegen diese Nationen jedoch bei anderen Industriezweigen? Besuchen Sie unsere Mined Made Moved Seite (auf Englisch), wo Sie das Castrol Welthandelsbarometer, Trendverläufe, Videos und anderes herunterladen können, um sich ein Bild des globalen Handels und der Wachstumschancen machen zu können.